Altstadt

Polizei nimmt 48-Jährigen nach Einbruch in Freiburger Metzgerei fest

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 16. Juni 2020 um 13:33 Uhr

Freiburg

Ein Mann soll am Montagmorgen Bargeld aus einer Metzgerei in der Schiffstraße gestohlen haben. Am Abend des selben Tages wurde der 48-Jährige im nahegelegenen Colombipark festgenommen.

Nach einem Einbruch in eine Metzgerei in der Freiburger Schiffstraße am Montag, 15. Juni 2020, hat die Polizei einen mutmaßlichen Täter festgenommen. Nach aktuellem Kenntnisstand soll der 48-Jährige um 4.30 Uhr eine Scheibe des Geschäfts eingeschlagen haben und so ins Innere der Filiale gelangt sein. Dort soll er Bargeld entwendet und sich danach vom Tatort entfernte haben.

Mithilfe von Videoaufzeichnungen konnte der mutmaßliche Täter am Abend des selben Tages im Bereich Colombipark durch eine Polizeistreife identifiziert und festgenommen werden. Bei ihm wurde mutmaßliches Diebesgut sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro.

Ein weiterer Einbruch in ein nahegelegenes Bürogebäude in der Bismarckstraße ereignete sich nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei zwischen dem 13. und 15. Juni. Ob ein Zusammenhang zum Einbruch in der Schiffstraße besteht, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.