Zu wenig Sicherheitsabstand

Polizei stellt eiligen Motorradfahrer auf dem Zubringer Mitte

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 15. März 2021 um 17:35 Uhr

Freiburg

Eine Zivilstreife der Polizei hat einen Motorradfahrer gestoppt, der sich zwischen zwei Fahrzeuge drängelte und sie überholte.

Der 43-jährige Motorradfahrer überholte am Montagmorgen, 15. März, gegen 8.30 Uhr auf der B 31a (Zubringer Mitte) mehrere stadteinwärts fahrende Pkw zwischen den Fahrstreifen. Dabei hat er nach Polizeiangaben nicht nur zu wenig Sicherheitsabstand eingehalten, sondern war auch noch zu schnell. Was der eilige Zweiradfahrer nicht bemerkte: Eines der Autos war ein ziviles Polizeifahrzeug. Die Beamten verfolgten den Motorradfahrer und stoppten ihn.
Die Verkehrspolizei Freiburg (Telefon 0761/882-3100) sucht nun Zeugen oder Geschädigte, die den Vorfall beobachtet haben oder durch den Motorradfahrer mit seinem Fahrverhalten gefährdet wurden.