Auseinandersetzung

Polizei sucht Zeugen nach Attacke in Zug zwischen Freiburg und Emmendingen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 23. Januar 2020 um 16:21 Uhr

Freiburg

Die Polizei sucht Zeugen für eine Prügelei, die sich am Mittwoch zwischen Freiburg und Emmendingen in einem Zug ereignet hat. Dabei soll ein 16-Jähriger geschlagen und mit dem Messer bedroht worden sein.

Aggressive Stimmung in einem Regionalexpress zwischen Freiburg und Emmendingen: Zu einer Prügelei und Bedrohung mit einem Messer soll es am vergangenen Mittwoch, gegen 12.25 Uhr, in einem Regionalexpress zwischen Freiburg und Emmendingen gekommen sein. Ein 19-Jähriger soll dabei laut Bundespolizei einem 16-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben. Der 16-jährige soll dabei nicht unerhebliche Verletzungen davongetragen haben. Danach soll der 19-Jährige auch ein Messer gezogen und ihn damit bedroht haben.
Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen des Vorfalls sowie Personen, die bedroht wurden. Insbesondere fragt die Bundespolizei, wer möglicherweise Bilder oder Videoaufnahmen von dem Geschehen gefertigt hat. Aber auch Zeugen, die den Vorfall beobachtet und über diesen berichten können, werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter der Telefonnummer 07628/80590 in Verbindung zu setzen.