POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 07. Juli 2020

Offenburg

A5 IN DER ORTENAU

Bier trinkend am Steuer

Weil ein Citroën-Fahrer am Sonntagabend in Schlangenlinien fahrend und dabei Bier trinkend auf der A5 in Richtung Basel unterwegs war, alarmierten andere Autofahrer die Polizei. Oberkörperfrei, ständig wechselnde Geschwindigkeiten, in Schlangenlinien fahrend und den Gerstensaft konsumierend wurde der 53-Jährige kurz nach 20 Uhr im Bereich Rastatt über Notruf gemeldet, bevor ihn Beamte der Verkehrsdienst-Außenstelle Bühl auf dem Standstreifen zwischen Bühl und Achern antreffen konnten. Der Mann, der deutliche Gleichgewichtsprobleme hatte, war dabei nicht mehr in der Lage, einen Alkoholtest zu vollziehen. Er musste die Beamten der Autobahn daher zu einer Blutentnahme in eine Klinik begleiten. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er sieht nun laut Polizei einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

OFFENBURG

Die Kripo sucht Zeugen

Nach Angaben eines 20-Jährigen und ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei, wurde dieser offenbar am frühen Sonntagmorgen am Busbahnhof Opfer einer Straftat. Seinen Schilderungen zu Folge, war er laut Polizeibericht dort zwischen 4 und 4.30 Uhr mit einem Begleiter zu Fuß unterwegs, als er von einer dreiköpfigen Gruppe Unbekannter angesprochen wurden.Dabei soll zunächst die Geldbörse des 20-Jährigen entwendet worden sein, bevor es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Dabei soll das Trio gemeinschaftlich auf den 20Jährigen eingeschlagen und seinen Rucksack samt Bargeld entwendet hben. Zeugenhinweise: Tel. 0781/21-2820

B33 BEI BERGHAUPTEN

Vier Verletzte bei Unfall

Ein Schwerverletzter und drei Leichtverletzte sowie ein Sachschaden von rund 20 000 Euro sind die Bilanz eines missglückten Überholmanövers am Sonntagnachmittag auf der B 33. Gegen 16.40 Uhr war der 43 Jahre alte Fahrer eines Opel auf der Fahrt in Richtung Gengenbach und überholte einen vorausfahrenden Ford Focus. Beim Wiedereinscheren vor dem Ford touchierte er diesen jedoch mit seinem rechten Fahrzeugheck. In der Folge kollidierte er mit den Leitplanken einer Nothaltebucht, wurde zurück auf die Fahrbahn abgewiesen und stieß erneut mit dem Ford zusammen. Durch den Unfall wurden der Opel-Fahrer schwer- und seine Beifahrerin leichtverletzt. Die 46 Jahre alte Fahrerin des Ford und ihr zweijähriges Kind werden durch den Unfall ebenfalls leicht verletzt. Alle vier Fahrzeuginsassen wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in das Offenburger Klinikum gebracht.