POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 14. September 2020

Riegel

RIEGEL

Fahrt in den Garten

Ein 20-Jähriger hat sich am Samstag das Auto der Eltern ausgeliehen und damit erheblichen Schaden verursacht. Um 5.16 Uhr war der Fahrer auf der Leopoldstraße Richtung Riegel unterwegs, als er in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und auf dem rechten Grünstreifen weiterfuhr. Danach querte das Auto die Gegenfahrbahn und fuhr schließlich links in einen Schrebergarten. Das Auto kollidierte mit mehreren kleinen Bäumen, bevor es schwer beschädigt zum stehen kam. Bei den Ermittlungen habe sich herausgestellt, dass der Fahrer das Auto der Eltern ohne deren Erlaubnis gefahren hatte. Außerdem besitze er keine Fahrerlaubnis, schreibt die Polizei. Ein Alkoholtest ergab 0,92 Promille. Der Fahrer habe zudem abgestritten, gefahren zu sein, heißt es von der Polizei weiter. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro.

KENZINGEN

Nacht bei der Polizei

Am frühen Sonntagmorgen ist es zwischen einem Gast und dem Personal einer Gaststätte in Kenzingen zu einem Streit gekommen. Erst die Polizei konnte den Streit dadurch beenden, dass einen Mann in Gewahrsam nahm. Zu dem Streit ist um 4.30 Uhr im Bereich einer Sportbar gekommen. Wie die Polizei ermitteln konnte, habe ein 21-Jähriger trotz mehrmaliger Aufforderung des Personals, die Gasstätte nicht verlassen wollen. Die Polizei hatte ihm daraufhin einen Platzverweis erteilt. Kurze Zeit später sei der Mann zurückgekommen, um den Streit mit den Beamten fortzusetzen. Da sich der Mann nicht beruhigte und keine Veränderung in seinem zwischenzeitlich aggressiven Auftreten erkennbar gewesen sei, habe er den Rest der Nacht in Gewahrsam verbringen müssen, hieß es von der Polizei. Der Aufenthalt werde ihm in Rechnung gestellt.