POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 15. September 2020

Ühlingen-Birkendorf

ÜHLINGEN-BIRKENDORF

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit seiner BMW befuhr am Sonntag, 13. September, gegen 13 Uhr ein 23 Jahre alter Mann die L 159 in Fahrtrichtung Untermettingen. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam der Motorradfahrer in einer Kurve, Höhe Obermettingen, zu Fall und verletzte sich dabei schwer, so die Informationen der Polizei. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Villingen geflogen. An seiner BMW entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Ein weiterer Motorradfahrer fuhr anschließend mit seiner Honda im Begegnungsverkehr während der Aufräumarbeiten auf einen langsam fahrenden Mercedes auf. Der 29-jährige Honda-Fahrer wurde vom DRK ins Krankenhaus nach Waldshut gebracht. An seiner Maschine entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro, am Mercedes wurde der Schaden auf 5000 Euro geschätzt.

Fahranfänger stürzt und verletzt sich schwer

Mit ihrem Mercedes befuhr am Samstag, 12. September, gegen 12.10 Uhr eine 76 Jahre alte Frau die L 159 von Detzeln in Fahrtrichtung Untermettingen als ihr in einer Linkskurve zwei Motorräder entgegenkamen. Der erste Motorradfahrer fuhr an ihr vorbei, der zweite Kradfahrer streifte mit seiner Honda den Mercedes und kam anschließend zu Fall. Der 32 Jahre alte Motorradfahrer kam am linken Fahrbahnrand zum Liegen, seine Honda rutschte den dortigen Abhang hinunter. Der 32-jährige Fahrer zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu, er wurde vom DRK in die Uniklinik nach Freiburg gebracht. Die 76-jährige Autofahrerin blieb unverletzt. Grund des Unfalls dürfte nach Polizeiangaben gewesen sein, dass beide Beteiligten zu weit links fuhren. An der Honda entstand Sachschaden in Höhe von 20 000 Euro, am Mercedes 2500 Euro.