PRESSESTIMMEN

afp

Von afp

Do, 25. März 2021

Pressestimmen

Die falsche Debatte

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zum Umgang mit Impfverweigerern in den Unternehmen:
"Da tun sich neue arbeitsrechtliche Gräben auf, Anwälte bringen sich schon in Stellung und informieren über die Möglichkeit der Arbeitnehmer, die Auskunft über den Impfstatus zu verweigern, oder ob es ein ’Recht zur Lüge’ gibt. Doch das ist die falsche Debatte, denn im Arbeitsverhältnis zählen andere Maßstäbe als nur die Buchstaben des Rechts. Zwischen Chef und Mitarbeitern sollte so viel Vertrauen herrschen, dass ein offenes Gespräch über Impfängste immer möglich sein sollte. Das ist auch in dieser durchaus delikaten Frage der erste Schritt zur Lösung."

Betteln in Würde

Die "Stuttgarter Zeitung" zu den Sondierungsgesprächen im Land:
"Die Fortsetzung von Grün-Schwarz erbrächte ein bloßes Weiter-so, freilich stärker grün eingefärbt. Die CDU versucht angestrengt, sich in Würde in die neue Regierung zu betteln. Für CDU-Landeschef Thomas Strobl hängt davon die politische Existenz, für andere der Dienstwagen und sonstige Bedeutsamkeit ab."