Provisorische Lösung in Sicht

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Fr, 02. August 2019

Efringen-Kirchen

Landratsamt ist mit den vom Ortsbaumeister vorgesehenen Maßnahmen einverstanden, damit wäre das Gebäude bald wieder nutzbar.

EFRINGEN-KIRCHEN. Im Konflikt um die Nutzung des früheren TuS-Heims in Efringen-Kirchen ist Land in Sicht. Wie Ortsbaumeister Klaus Lehmeyer erläuterte, könnten die Räume in wenigen Wochen wieder benutzbar sein. Im Mai hatte das Landratsamt der Gemeinde Efringen-Kirchen aus Brandschutzgründen die Nutzung des alten TuS-Heims untersagt. Daraufhin hatte sich der Ortsbaumeister um eine provisorische Lösung bemüht, das Landratsamt zeigt sich damit einverstanden.

Wenn alles klappt, könnten die Räume nach den nun nötigen Umbauten im September wieder zur Verfügung stehen. Wichtig ist die Nachricht vor allem für die Feuerwehr Efringen-Kirchen, die derzeit keine eigenen Kameradschaftsräume hat und auf diese Räume angewiesen ist. Die Feuerwehr habe sich auch bereiterklärt, berichtet Klaus Lehmeyer, bei den Umbauarbeiten anzupacken. Ebenso werde der Gemeindewerkhof eingesetzt. Ziel sei es, die Kosten so gering wie möglich zu halten, auch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ