Analyse

Putins Kater nach dem WM-Rausch

Ulrich Krökel

Von Ulrich Krökel

Do, 09. August 2018 um 22:01 Uhr

Ausland

BZ-Plus In Russland macht sich eine tiefe Unzufriedenheit breit, die erstmals auch den Präsidenten persönlich trifft. Selbst kremltreue Demoskopen schlagen angesichts kritischer Werte Alarm.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft weiß ein Lied davon zu singen, wie tief man nach einem WM-Triumph stürzen kann. Russland und sein Präsident Wladimir Putin könnten also gewarnt sein. Zwar hat die "Sbornaja", die Auswahl des WM-Gastgebers von 2018, das Turnier sportlich nicht gewonnen. Doch als Putin am Tag nach dem Finale von Moskau in Helsinki seinem US-Kollegen Donald Trump einen WM-Ball schenkte, da überschlugen sich die Kommentatoren in ihren Siegeshymnen auf den Kremlchef. Von einem "ungetrübten Triumph Putins" schrieb etwa die Washington Post. Das Urteil bezog sich zwar auf den Gipfel mit Trump, bei dem der russische Präsident "jenen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ