Kommentar

Putins Macht stößt an Grenzen

Ulrich Krökel

Von Ulrich Krökel

Mi, 14. Oktober 2020 um 22:02 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Die Konflikte im postsowjetischen Raum häufen sich. Sie sind ein Hinweis darauf, dass die Macht des Kreml auch in seinem Einflussgebiet an Grenzen stößt.

Als größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts hat Russlands Präsident Wladimir Putin einst den Zerfall der Sowjetunion bezeichnet. In vielen westlichen Ohren klingt das bis heute nach dem Lamento eines russischen Imperialisten, der über den Verlust von Macht und globalem Einfluss trauert. Allerdings konnte Putin mit gutem Recht auf all die katastrophalen Begleiterscheinungen verweisen, die mit dem Ende der UdSSR einhergingen: wirtschaftlicher Niedergang, sozialer Zusammenbruch, Kriege und Bürgerkriege, Terror, Oligarchie und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung