Berufsleben

Frauen als Führungskräfte: "Frauen sind heute sehr gut qualifiziert"

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

Fr, 04. Oktober 2019 um 12:39 Uhr

Beruf & Karriere

BZ-Plus Frauen in Führung – wie geht’s? Darum geht es beim Frauenwirtschaftstag am 18. Oktober in Freiburg. Das Interview mit Fachfrauen zeigt: Gleichberechtigung im Beruf bringt Vorteile für alle.

Im Vorfeld der Veranstaltung hat Kathrin Blum mit der Unternehmerin Sophie Bender und Ursula Lemmertz von der Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg-Südlicher Oberrhein über Sichtbarkeit, Selbstmarketing und Stärken gesprochen.
BZ: Frau Bender, Sie sind selbst Geschäftsführerin. Was motiviert Sie dazu, andere Frauen zu Führungspositionen zu motivieren?

Bender: Ich habe das Gefühl, dass Frauen Beispiele brauchen, die zeigen: So kann es gehen. Ich sage bewusst nicht Vorbilder, denn als solches sehe ich mich nicht. Aber ich bin meinungs- und durchsetzungsstark – und dafür möchte ich mich nicht verstecken, sondern andere Frauen motivieren, es auch zu sein.

Lemmertz: Ich erlebe bei meiner Arbeit, wie wichtig es ist, Frauen zu ermutigen – und das geht am besten mit sogenannten Good-Practice-Beispielen.

BZ: Was machen Frauen an der Spitze anders als Männer?

Bender: Es geht mir weniger darum, was Frauen anders machen. Tatsächlich muss man sich doch fragen, warum immer noch so wenige Frauen Leitungsfunktionen besetzen oder Unternehmen gründen, obwohl sie nachweislich erfolgreich sind. Ich erlebe Frauen allgemein vorausschauender, das kann ich sogar schon bei meinen Kindern beobachten. Sie machen sich viel Gedanken über die Auswirkungen einer Entscheidung. In Bezug auf Leitungsfunktionen spielt für Frauen sicher oft die Sorge eine Rolle, ob sie den beruflichen und familiären Anforderungen gerecht werden können, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ