Recht

"Väter" von Kuckuckskindern bekommen Geld zurück

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Mi, 27. Juni 2012 um 07:28 Uhr

Geld & Finanzen

Väter können geleistete Zahlungen an sogenannte "Kuckuckskinder" zurückfordern. Allerdings müssen sie sich dabei an Fristen halten.

Wenn ein Vater feststellt, dass das Kind, das er jahrelang liebevoll aufgezogen und für dessen Bedürfnisse er gesorgt hat, überhaupt nicht sein eigenes ist, bricht für die Betroffenen meist eine Welt zusammen. Sich dann noch mit rechtlichen Konsequenzen auseinandersetzen zu müssen, scheint eine fast schon unmenschliche Herausforderung.

"Dennoch sollten sogenannte Scheinväter klug ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ