Zoff statt Romantik

An Valentinstag gehen bei der Paar-Beratung Aberhunderte Anrufe ein

Laura Berger

Von Laura Berger

Mo, 12. Februar 2018 um 10:50 Uhr

Liebe & Familie

BZ Plus Von wegen harmonisches Dinner im Kerzenschein: Gerade der Valentinstag endet für viele Paare im Desaster. "Er ist stark verantwortlich für ernstzunehmende Beziehungskrisen", so eine Expertin.

Sandra Neumayr führt in München zusammen mit ihrem Mann Rolf Neumayr eine Praxis für Paarberatung. 2012 starteten die Neumayrs zusammen mit einer Kollegin eine eigens für den Valentinstag eingerichtete Notfall-Hotline. An drei Tagen rund um den 14. Februar leistete das Dreierteam per Telefon mit psychologischem Rat "erste Hilfe". "Ich habe im Rahmen etlicher Paarberatungen festgestellt, dass es in Beziehungen nicht nur an Weihnachten und im Sommerurlaub gewisse Sollbruchstellen gibt, sondern besonders auch am Valentinstag. Er ist stark verantwortlich für ernstzunehmende Beziehungskrisen bis hin zu Scheidungsanträgen", erzählt Neumayr.

Das Ganze begann eher als harmloser Spaß. 2012 riefen mehr als zwei Dutzend Männer und Frauen an, 2016 waren es schon 500, 2017 zählten sie 752 Anrufer aus dem gesamten Bundesgebiet. Falsche Geschenke oder zu hohe Erwartungen können an diesem emotional aufgeladenen Tag schon mal zu hitzigen Diskussionen und bitteren Vorwürfen führen – letztlich ein Indikator dafür, dass in der Beziehung schon länger etwas im Argen liegt und die Kommunikation nicht stimmt, schildert die Therapeutin.
Der Klassiker: Sie hofft auf den langersehnten Heiratsantrag, er hat nicht die leiseste Ahnung davon. ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ