Buchtipp

Glacier Express: Bloß nichts verpassen!

Ulrike Ott

Von Ulrike Ott

Fr, 19. Juni 2020 um 19:00 Uhr

Reise

Im berühmten Glacier-Express ist es ein wenig wie im 3-D-Kino. Von weichen Polstern aus lässt sich ein derart abwechslungsreiches Programm verfolgen, dass einem manchmal fast der Atem stockt.

Enge Schluchten, schroffe Felsen, einsame Hochebenen und urige Bergdörfer – durch eine wunderbare Landschaft windet sich der legendäre Panorama-Zug, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert. Zwischen Zermatt im Wallis, über den Kanton Uri bis nach St. Moritz in Graubünden legt er rund 290 Kilometer zurück – 291 Viadukte und 91 Tunnel sind dabei inklusive. Zig Tausende Bahnfreunde buchen den Zug jährlich und wähnen sich wie im siebten Bahnreisehimmel. Dennoch: Es gibt jetzt ein Büchlein, das noch mehr Erlebnis verspricht, weil es sich als eine Art Begleiter auf der Fahrt präsentiert. Text und Fotos weisen auf tolle Ausblicke, Sehenswürdigkeiten und bahntechnische Höhepunkte entlang der Strecke hin. Etwas verpassen lässt sich da schwerlich. Wer die Reise unterbrechen will, findet Tipps für Ausflüge oder Besichtigungen.
Dietmar und Silvia Beckmann, Mirko Milovanovic: Glacier-Express, Geramond Verlag München, 160 Seiten, 14,99 Euro