Bordelle

Raus aus dem Lockdown: In Rotlichtvierteln gehen die Lichter wieder an

dpa

Von dpa

Sa, 26. Juni 2021 um 15:34 Uhr

Panorama

Rote Neonlichter an den Fassaden, schummriges Beleuchtung in den Table-Dance-Bars. Im Frankfurter Bahnhofsviertel gingen nach langer Corona-Pause die Lichter wieder an.

Wummernde Bässe aus den Striptease-Bars, Freier, die vor dem Bordellbesuch ihre Kontaktdaten hinterlegen, Maskenzwang auf dem Weg zu Zimmern und Tischen: Seit Freitag dürfen die Rotlichtbetriebe im Frankfurter Bahnhofsbetriebe wieder öffnen angesichts der Lockerungen in Hessen. Alles wie früher? Nicht ganz. Bei vielen, die hier ihr Geld verdient hatten, ist wegen der Krisen-Erfahrungen eine neue Nachdenklichkeit aufgekommen.
...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung