RB Leipzig: zurück zu den alten Stärken

dpa

Von dpa

Di, 28. September 2021

Fussball International

Nach dem 6:0 gegen Hertha wartet nun der FC Brügge.

Kaum ist der Rausch aus dem Bundesliga-Spektakel gegen Hertha BSC leicht abgeklungen, steht für RB Leipzig in der Champions League das nächste Druck-Spiel an. Ein Sieg gegen den FC Brügge ist praktisch alternativlos, wollen die Leipziger nicht sogar schon um den Trostpreis Europa League zittern müssen. "Jetzt heißt es, Brügge zu schlagen. Etwas anderes gibt es nicht. Das ist unsere Mentalität", sagte Spielmacher Emil Forsberg vor dem Königsklassen-Abend an diesem Dienstag (21 Uhr/DAZN).

Die Lage für die mäßig in die Saison gestarteten Leipziger ist verzwickt. Realistisch betrachtet, ist in der Gruppe A aufgrund der Über-Mannschaften Paris Saint-Germain und Manchester City maximal Platz drei möglich. Dann könnte RB im neuen Jahr immerhin um den Titel in der Europa League spielen. Doch weil Brügge sich mit dem 1:1 gegen Paris einen Bonuspunkt erspielt hatte, liegt der Druck nach dem 3:6 in Manchester bei Leipzig. Da kommt das neu gewonnene Selbstvertrauen durch das 6:0 gegen die Hertha gerade recht. Ebenso wie die Tatsache, dass Trainer Jesse Marsch wieder auf altgediente Spieler wie Yussuf Poulsen und Forsberg setzt. Das hat auch in den Köpfen der Spieler etwas ausgelöst. "Wie wir füreinander da waren, war das Wichtigste. Das hat ein bisschen gefehlt in den vergangenen Wochen. Das müssen wir auch gegen Brügge zeigen", so Poulsen.

Die Selbstverständlichkeit im eigenen Spiel sowie das bedingungslose Laufen für den Mitspieler war RB in den vergangenen Wochen abhanden gekommen. Für Forsberg war das aber keine Charakterfrage, sondern schlicht Konsequenz der miesen Ergebnisse. "Es ist nicht einfach, wenn man unter Druck steht. Für unser Selbstvertrauen war es wichtig, wieder in Schwung zu kommen", sagte der schwedische Nationalspieler. Und natürlich auch für Marsch. Zwar gab die Clubführung in Person von Vorstandschef Oliver Mintzlaff dem 47-Jährigen vehement Rückendeckung. Aber vor der länderspielbedingten Punktspielpause sind Heimsiege gegen Hertha (erledigt), Brügge und am Samstag Bochum Pflicht.