Gegen AV Germania Sulgen

Regionalliga-Ringer der WKG Weitenau-Wieslet gewinnen Herzschlag-Finale

Jakob Schönhagen

Von Jakob Schönhagen

Mo, 30. Oktober 2017

Ringen

Ein Trio führt im griechisch-römischen Stil den Ringer-Regionalligisten WKG Weitenau-Wieslet zum 16:15-Sieg gegen AVG Sulgen.

RINGEN Regionalliga: WKG Weitenau-Wieslet – AV Germania Sulgen 16:15. In einem Herzschlagfinale haben die Regionalliga-Ringer der WKG Weitenau-Wieslet ihren Rückrundenauftakt gewonnen. Durch den 16:15-Sieg gegen AVG Sulgen rückt die WKG erst einmal ins gesicherte Mittelfeld vor.

Marc Viardot übte sich in S-Alliterationen und Superlativen: "Super Stimmung, super Kampf, super Ergebnis." Was aber veranlasste den WKG-Coach zu derartig wohlklingenden Satzkonstruktionen? Es war der erste Heimsieg der Weitenau-Wiesleter in der Höllsteiner Wiesentalhalle nach zuletzt einer Niederlage und einem Unentschieden.

Bis der Erfolg unter Dach und Fach war, musste die WKG jedoch zittern. "Jonas Dürr, Zorhab Ohanian und Stefan Kilchling haben es uns heute gerettet", sagte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ