Reine Farbflächen suggerieren konkrete Inhalte

Karin Stöckl-Steinebrunner

Von Karin Stöckl-Steinebrunner

Mi, 06. Juli 2011

Bonndorf

Werke aus drei Jahrzehnten des Freiburger Malers Ralph Fleck sind derzeit im Schloss Bonndorf zu sehen.

BONNDORF. Sein Spiel mit der Doppelexistenz von Gegenständlichkeit und Abstraktion treibt der aus Freiburg stammende Maler Ralph Fleck, dessen Werk anhand von Arbeiten aus drei Jahrzehnten vom 3. Juli bis zum 4. September 2011 in Schloss Bonndorf zu sehen ist.
Egal, ob er sich einen Stapel mit Büchern, ein mit Menschenmassen angefülltes Stadion oder Paris in der Dämmerung zum Thema nimmt. Durch und durch Maler, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung