Oberbürgermeisterwahl

Klaus Eberhardt steht als Erster auf der Liste

Ingrid Böhm

Von Ingrid Böhm

Mo, 17. Februar 2020 um 17:19 Uhr

Rheinfelden

Der Amtsinhaber will es noch einmal wissen: Als erster reichte Klaus Eberhardt seine Bewerbungsunterlagen ein. Damit sichert er sich den Platz ganz oben auf dem Wahlzettel.

Die Bewerbungsfrist zur Wahl des Oberbürgermeisters am 26. April ist formal eröffnet und damit bereits entschieden, dass der Name Klaus Eberhardt an erster Stelle der Liste steht. Der Rathausbriefkasten wurde in der Nacht zum Samstag um 24 Uhr geleert. Hauptamtsleiter Hanspeter Schuler bestätigt, dass die Bewerbung des Amtsinhabers "fristgerecht eingegangen" sei. Eine weitere Bewerbung liegt bislang nicht vor. Bei zwei zeitgleichen Bewerbungen zur Kastenleerung hätte ausgelost werden müssen, wer als Erster platziert wird. Die Bewerbungsfrist läuft am Montag 30. März ab.

Mehr als 25.000 Bürger sind wahlberechtigt

Nach aktuellem Stand werden 25.344 Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben, etwas weniger als vor acht Jahren. Wählen dürfen alle Bürger, die seit mindestens drei Monaten in Rheinfelden leben und 16 Jahre alt sind. In allen formalen Fragen sowie über die Zulassung der Bewerber zur Wahl entscheidet der Gemeindewahlausschuss. Den Vorsitz darin hat Gemeinderat Paul Renz (CDU). Als stellvertretende Vorsitzende fungiert Elke Streit (SPD).

Der Gemeindewahlausschuss besteht im Weiteren aus vier Beisitzern und vier stellvertretenden Beisitzern. Er wird nach Prüfung der Unterlagen am Ende der Bewerbungsfrist auch über einen offiziellen öffentlichen Vorstellungstermin des oder der Kandidaten beraten.