SPD-Politiker im Interview

Landtagsabgeordneter Winkler zu S 21: "Ausstieg wäre absurd"

ibö

Von ibö

Sa, 19. November 2011

Rheinfelden

Was sagt der SPD-Landtagsabgeordneter Alfred Winkler zur Volksabstimmung über das Bahnprojekt Stuttgart 21? Ein Interview.

RHEINFELDEN. Erstmals haben die Wähler im Land am Sonntag in einer Woche die Möglichkeit zu entscheiden, wie es weitergeht. Ingrid Böhm-Jacob sprach mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Alfred Winkler aus Herten über das basisdemokratische Instrument der Volksabstimmung und warum er es für richtig hält, das Bahnprojekt Stuttgart 21 zu realisieren und für falsch, jetzt aus dem Bahn-Projekt auszusteigen.

BZ: Es gibt keine Einigkeit bei S 21 in der Landesregierung. Die SPD rechnet bei einem Ausstieg aus dem Projekt mit Kosten von 1,5 Milliarden Euro, die Grünen nur mit 350 Millionen. Wie rechnen Sie?
Alfred Winkler: Die Grünen haben ein kleines Gutachten wegen der Ausstiegskosten erstellen lassen. Sie kommen auf 350 Millionen, aber das ist heftig umstritten und nicht abgesichert. Die Forderungen liegen bei einer Milliarde bis 1,5 Milliarden. Dazu muss man wissen, dass bereits 50 Prozent der Aufträge vergeben sind und alle Tunnelaufträge. Zum Gesamtvertrag gehört nicht nur die Tieferlegung des Bahnhofs in Stuttgart, sondern auch die Schnellbahnstrecke. Insofern sind auch diese Rücktrittskosten dabei. Die 830 Millionen, die das Land dazu zahlt, bei insgesamt 4,5 Milliarden Kosten würden bewirken, dass das Projekt eventuell überhaupt nicht gemacht wird. Insofern streitet man darüber, ob man nur die Ausstiegskosten vom Bahnhof nehmen darf oder die gesamten Ausstiegskosten. Ich sage, der Ausstieg kostet auf jeden Fall so viel wie was wir bezahlt hätten, wenn wir es bauen. Aber beim Ausstieg bekommen wir gar nichts, dann haben wir nicht einmal den Bahnhof oberirdisch saniert. Der Ausstieg wäre absurd, wenn man bedenkt, dass wir Geld ausgeben für gar nichts. Und das denke ich, werden die meisten Wähler, die zur Abstimmung gehen auch checken.
BZ: Da Stuttgart vom Hochrhein rund 300 Kilometer entfernt liegt, stellt sich dennoch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung