Brennholz wird zum knappen Gut

Wolfgang Adam

Von Wolfgang Adam

Fr, 10. Januar 2014

Rickenbach

Auch im Hotzenwald steigen die Preise / Forstbetriebe fordern sparsamen und fachkundigen Umgang.

HOTZENWALD. Der nachwachsende Rohstoff Holz kann nicht grenzenlos als CO2-neutraler und ressourcensparender Energieträger eingesetzt werden. Zu dieser Einschätzung kommen Forstbehörden, die seit Jahren einen Anstieg von Holzheizungen in Wohn- wie auch Gewerbegebäuden beobachten. Die Nachfrage führte zudem zu einem deutlichen Anstieg der Brennholzpreise, wie auf Nachfrage der Badischen Zeitung der Forstbezirk West in Bad Säckingen mitteilte.

"Wer heute eine Holzheizung installieren will, muss sich schon der Frage stellen, wo er das Holz herbekommt und zu welchem Preis", sagt Reiner Hegar, stellvertretender Forstbezirksleiter und Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaften Vorderer Hotzenwald und Energieholz Hochrhein. Nach neueren Erhebungen werden bundesweit schon mehr als 50 Prozent des Holzeinschlags für die Bereitstellung von Brennholz getätigt. Angesichts der großen Bedeutung des Naturstoffs für die Bau- und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ