Sicherheit

Auf einer Riegeler Kirche dürfen Störche nicht mehr überall nisten

Joshua Kocher

Von Joshua Kocher

Sa, 02. März 2019 um 16:53 Uhr

Riegel

Die meisten Störche der Region nisteten wohl auf St. Martin in Riegel. Jetzt hat die Pfarrei viele Nester entfernen lassen – die Gefahr und Verschmutzung durch herabfallenden Kot sei zu groß.

In der Hochzeit hatten sich 27 Vögel auf dem Dach der Kirche niedergelassen – und acht Nester gebaut. Vier davon hat die Kirchengemeinde im Dezember entfernen lassen.

Wenn jemand verletzt wird, muss die Kirche haften
"Der Schmutz ist das eine", sagt Jürgen Schindler, Leiter der Seelsorgeeinheit Nördlicher Kaiserstuhl, zu der Riegel gehört. Der Kirchturm habe inzwischen richtige Schlieren. "Das andere ist die Sicherheit der Menschen unten am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ