Ausbau

Ringen um Lärmwerte und Leitungen beim Umspannwerk in Eichstetten

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Mo, 29. Juni 2020 um 09:04 Uhr

Eichstetten

BZ-Plus Der Netzbetreiber Transnet BW betont seine Verhandlungsbereitschaft zum Ausbau des Umspannwerks bei Eichstetten. Wann die Umbauarbeiten am Eichstetter Umspannwerk beginnen, ist offen.

Die Netzbetreiberfirma Transnet BW erklärte jetzt, der eigentlich für dieses Jahr geplante Baubeginn verzögere sich auf unbestimmte Zeit. Das Genehmigungsverfahren laufe noch. Die Gemeinde hat zweimal ihre Zustimmung versagt. Bürgermeister Michael Bruder setzt auf Verhandlungen über die Eichstetter Anliegen. Zu diesen fand am Freitag vergangener Woche eine Kundgebung mit mehr als 500 Teilnehmern am Umspannwerk statt.

Ein grüner, knapp kniehoher Folienzaun läuft rings um das mehr als elf Hektar große Gelände, welches das Umspannwerk nach einer Erweiterung künftig einnehmen will. Dieser Amphibienschutzzaun sei eine reine Artenschutzmaßnahme, erklärt Transnet-Sprecher David Moser. Die Zäune sollen Amphibien abhalten, bei ihren Wanderungen zu Laichgewässern in Flächen zu geraten, in denen größere Bauarbeiten anstehen. Doch von solchen ist beim Umspannwerk noch nichts zu ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ