Interview

"Sexismus ist ein Problem der Machtverhältnisse"

Tamara Keller

Von Tamara Keller

So, 03. Mai 2020 um 20:15 Uhr

Rock & Pop

BZ-Plus Rammstein-Sänger Till Lindemann provoziert mit einem Gedicht über sexuelle Gewaltfantasien. Im BZ-Interview spricht Politologe Karsten Schubert über Sexismusdebatten und patriarchale Herrschaft.

BZ: Herr Schubert, ist nach der Debatte um das Lindemann-Gedicht, in dem ein Mann beschreibt, wie er eine Frau mit K.o.-Tropfen gefügig macht und vergewaltigt, 2020 eventuell das Jahr der Poetical correctness?
Schubert: Die poetische Korrektheit im Jahr 2020 – ich glaube nicht, dass man das so sagen kann. Die politischen Verhandlungen darüber, was angemessene Kunst ist und was nicht und wie die Kunst deshalb kritisiert werden sollte, gibt es schon lange. Schon mit dem Aufkommen der neuen sozialen Bewegungen hat sich der gesellschaftskritische Blick dafür, wo Machtverhältnisse sich in Kulturerzeugnissen zeigen, geschärft.

BZ: Eine jüngere soziale Bewegung, die sexuelle Übergriffe anprangert, ist ja auch #metoo. Finden seither verstärkt Diskussionen über unangebrachten Sexismus in unserer Gesellschaft statt?
Schubert: #metoo hat viel Dominanz in der gesellschaftlichen Debatte und dazu beigetragen, dass sexistische Darstellungen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ