Römische Wasserleitungen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 17. Oktober 2019

Grenzach-Wyhlen

Vortrag im Gemeindehaus.

GRENZACH-WYHLEN (BZ). Fast jeder kennt den Pont du Gard, das römische Aquädukt im Süden Frankreichs. Aber wer weiß schon, dass auch die historische Siedlung Augusta Raurica südlich von Wyhlen mit einer sechs Kilometer langen unterirdischen Wasserleitung ihre Bürger versorgte? Darüber spricht in einem Vortrag im Gemeindehaus die Archäologin Claudia Greiner am Montag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr.

Veranstaltet wird der Vortrag vom Verein für Heimatgeschichte. Die Archäologin Claudia Greiner wird sich in ihrem Bildervortrag mit diesen technischen Leistungen befassen sowie den römischen Bergbau auf Eisen beleuchten, der bei Bad Bellingen und Schliengen nachgewiesen werden konnte. Nach dem Vortrag besteht in der Römervilla für Gäste die Möglichkeit, sich bei einem kleinen Apéro mit der Referentin auszutauschen. Der Eintritt ist frei, der Verein freut sich jedoch über eine Spende zur Deckung der Unkosten.