Coronakrise

RSV Rheinfelden sagt Radkriterium und Benefiztour ab

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 29. März 2020 um 14:49 Uhr

Radsport

Die Coronakrise hat erste Auswirkungen auf den Terminplan des Radsportbezirks Hochrhein-Wiesental. Der RSV Rheinfelden hat seine Benefiztour und das Radkriterium abgesagt.

"Auch wir müssen leider auf die momentane, sehr labile Situation reagieren", erklärte der RSV-Vorsitzende Ralf Bär. Der Trainingsbetrieb sei weitestgehend eingestellt, die Sportler trainierten individuell, "an Wettkämpfe ist aber momentan nicht zu denken". Weder ein Ende der Krise noch Auswirkungen auf die Wirtschaft seien absehbar, "Sponsoren in dieser Situation anzusprechen, halten wir für nicht zielführend", so Bär weiter.

Die Benefiztour sollte am 31. Mai stattfinden, das 64. Radkriterium war für den 11. Juli geplant. Die RSV-Verantwortlichen hoffen, die Benefiztour eventuell im Herbst nachholen zu können. Das Radkriterium hingegen entfällt in diesem Jahr und werde wieder für 2021 geplant.