Freiburger Oberbürgermeister

Salomon hat Verständnis für Anti-Papst-Proteste

Jürgen Ruf, dpa

Von Jürgen Ruf & dpa

Do, 15. September 2011 um 08:35 Uhr

Freiburg

Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon hat nicht vor, sich in innerkirchliche Belange einzumischen. Proteste aus der Bürgerschaft beim Besuch von Papst Benedikt XVI. hält er jedoch für legitim. Ein Interview.

Wie bewerten Sie die Visite Papst Benedikt XVI. in Freiburg?
Salomon: Es ist für Freiburg ein besonderes Ereignis, nämlich in fast 900 Jahren Stadtgeschichte der erste Besuch eines Papstes als höchster Repräsentant der weltweit größten Glaubensgemeinschaft. Davor habe ich Respekt, nicht nur vor dem Amt und seinem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ