Account/Login

Sammelplatz für gefallene Bäume

Ralf Morys
  • Do, 23. April 2020
    Lenzkirch

     

BZ-Plus Lenzkirch richtet für den Hochschwarzwald ein Nassholzlager ein.

Die  alte Kiesgrube  Kappel wird wiede...der Versickerung auch gereinigt wird.   | Foto: Wolfgang Scheu
Die alte Kiesgrube Kappel wird wieder Nassholzlager. Dazu musste ein Versickerungsbecken angelegt werden, in dem das Wasser nach der Berieselung vor der Versickerung auch gereinigt wird. Foto: Wolfgang Scheu
1/2

LENZKIRCH. Die Namen Lothar, Vivien, Wiebke und Sabine stehen für stürmische Zeiten und haben im Forst für reichlich Arbeit besorgt. Nach all diesen Sturmereignissen ist die frühere Kiesgrube Kappel befristet als Nassholzlager genutzt worden. Für rund 300 000 Euro richtet die Gemeinde Lenzkirch jetzt diesen Lagerplatz dauerhaft ein. Künftig sollen dort bis zu 30 000 Festmeter Stammholz gelagert und mit Wasser aus der Gutach berieselt werden. Das Nassholzlager steht allen Waldbesitzern im Hochschwarzwald zur Verfügung.

Das Sturmtief Sabine hat im Februar allein in den Wäldern rund um Lenzkirch für rund 55 000 Festmeter Sturmholz gesorgt. Der Forst benötigt somit große Lagerflächen und die Kiesgrube Kappel wurde erneut Thema. Die Gemeinde Lenzkirch macht mit und trägt als Bauherrin das Verfahren und streckt die Kosten vor. Für die finanziell ohnehin arg ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar