Account/Login

"Sanskrit ist auch heute für Indien unverzichtbar"

Mario Schöneberg

Von

Mo, 24. August 2020

Gottenheim

BZ-Plus FRAGEN AN DEN JUBILAR Klaus Mylius: Der Indologe feiert am heutigen Montag in Gottenheim seinen 90. Geburtstag.

Klaus Mylius mit seinem Standardwörterbuch für die Sprache Sanskrit.  | Foto: Mario Schöneberg
Klaus Mylius mit seinem Standardwörterbuch für die Sprache Sanskrit. Foto: Mario Schöneberg

. 25 Fachbücher sowie weit mehr als 500 Aufsätze und Artikel hat der in Gottenheim lebende, renommierte Professor für Indologie, Klaus Mylius, geschrieben. Aus seiner Feder stammt auch das Standardwörterbuch für die alte Sprache Sanskrit. Am heutigen Montag feiert der leidenschaftliche Organist seinen 90. Geburtstag, wenn auch coronabedingt ohne Gäste. Mario Schöneberg sprach mit Mylius über aktuelle Projekte und die Frage, warum sich junge Menschen heute noch mit der Geschichte und den Sprachen aus dem alten Indien befassen sollten.

BZ: Herr Mylius, Sie sind noch immer wissenschaftlich tätig, woran arbeiten Sie gerade?
Mylius: Ich gehöre seit nunmehr 18 Jahren zum Institut für vergleichende Sprachwissenschaften der Goethe-Universität in Frankfurt. Dort bin ich noch immer in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar