DFB-Pokal

SC Freiburg in Magdeburg, FC Villingen gegen Düsseldorf

dpa

Von dpa

Mo, 17. Juni 2019 um 07:26 Uhr

1. Bundesliga

Erneut geht es für den SC Freiburg zum Pokalauftakt in den Osten: In der ersten Runde tritt der SC beim FC Magdeburg an. Der FC 08 Villingen empfängt in der ersten Runde einen Bundesligaclub.

DORTMUND/FREIBURG (BZ/dpa). Erneut geht es für den SC Freiburg zum Auftakt des DFB-Pokals in den Osten: In der ersten Runde tritt der Sportclub bei Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg an. Das ergab die Auslosung am Samstagabend im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Oberligist FC 08 Villingen, der sich als südbadischer Verbandspokalsieger für den nationalen Cup-Wettbewerb qualifizierte, empfängt die Düsseldorfer Fortuna, die in der vergangenen Saison als Aufsteiger zu den positiven Überraschungen in der ersten Liga zählte.

Ausgetragen werden die Erstrundenpartien vom 9. bis 12. August, wobei die genaue Festlegung der Spieltermine und Spielzeiten binnen knapp zwei Wochen vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) bekanntgegeben werden soll.

Für Erstligist SC Freiburg ist es das erste Duell überhaupt mit dem 1. FC Magdeburg, dem einzigen Europapokalsieger aus dem Gebiet der ehemaligen DDR (1974 Europacup-Gewinner bei den Pokalsiegern). Zumindest kennt ein SC-Spieler den Gegner ein wenig: Florian Kath, der in der Saison 2016/17 an die Elbstädter ausgeliehen war. "Im ersten Moment habe ich mich riesig gefreut, für mich persönlich ist das ein richtig cooles Los. Im zweiten Moment wusste ich aber gleich, wie schwierig es auch wird, in Magdeburg zu spielen. Die Atmosphäre dort ist wirklich außergewöhnlich", wird Kath auf der Homepage des SC Freiburg zitiert.

Nia Künzer, deutsche Fußball-Weltmeisterin von 2003, loste am Samstag um 18.26 Uhr den Villingern, die sich im südbadischen Pokal-Endspiel gegen Verbandsliga-Meister Rielasingen-Arlen mit 3:1 durchgesetzt hatten, den prominenten Gegner aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt zu. FC-08-Kapitän Benedikt Haibt sprach von einem "tollen Los" und hofft auf ein volles Stadion. Villingens Coach Jago Maric nannte Düsseldorf "einen attraktiven Gegner" und freut sich besonders auf das Treffen mit seinem Trainerkollegen Friedhelm Funkel.

Im Gegensatz zu der DFB-Pokal-Erstrundenpartie vor drei Jahren gegen den FC Schalke 04 (1:4), die in der Arena des SC Freiburg ausgetragen wurde, wollen die Villinger dieses Mal in ihrem Stadion im Friedengrund spielen.

Alle Spiele der ersten Runde:

1. FC Magdeburg - SC Freiburg

FC 08 Villingen - Fortuna Düsseldorf

Karlsruher SC - Hannover 96

Hansa Rostock - VfB Stuttgart

Energie Cottbus - Bayern München

Würzburger Kickers – 1899 Hoffenheim

FSV Salmrohr – Holstein Kiel

Germania Halberstadt – Union Berlin

1. FC Kaiserslautern – FSV Mainz 05

SV Rödinghausen - SC Paderborn

Hallescher FC - VfL Wolfsburg

SV Atlas Delmenhorst - Werder Bremen

KFC Uerdingen - Borussia Dortmund

SV Sandhausen - Bor. Mönchengladbach Chemnitzer FC - Hamburger SV

SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt Alemannia Aachen - Bayer Leverkusen

TuS Dassendorf - Dynamo Dresden

KSV Baunatal - VfL Bochum

MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth

FC Oberneuland - Darmstadt 98

SV Wehen-Wiesbaden - 1. FC Köln

1. FC Saarbrücken - Jahn Regensburg

SV Drochtersen/Assel - FC Schalke 04

Viktoria 89 Berlin - Arminia Bielefeld

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Nürnberg

SC Verl - FC Augsburg

VfB Lübeck - FC St. Pauli

VfB Eichstätt - Hertha BSC

W. Nordhausen - Erzgebirge Aue

VfL Osnabrück - RB Leipzig

SSV Ulm 1846 - 1. FC Heidenheim