Neuanfang

SC-Stürmer Nils Petersen kehrt in die Nationalmannschaft zurück

dpa

Von dpa

Mi, 29. August 2018 um 16:43 Uhr

SC Freiburg

Joachim Löw räumt eigene Fehler ein, ist aber weiter überzeugt von der Qualität seines Kaders. Noch 17 WM-Teilnehmer sind beim Neustart dabei, dazu drei Talente. Auch Nils Petersen vom SC Freiburg erhält eine weitere Chance.

Joachim Löw bekannte sich erst mit großer Demut schuldig für das WM-Debakel, aber die Bewährung als Bundestrainer will er mit großer Tatkraft und auf seine Art nutzen. "Wir knicken deswegen nicht ein", sagte der entzauberte Weltmeistercoach am Mittwoch in der mit 108 Minuten längsten Pressekonferenz in der Geschichte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Es gehe ihm gut, versicherte der 58-Jährige auf die Frage nach seiner aktuellen Gemütsverfassung. "Oder erwecke ich einen anderen Eindruck?", sagte Löw irritiert. Nein, er wirkt nicht ausgebrannt und schon gar nicht verunsichert. Löw traut sich zu, das Nationalteam wieder titelfähig zu machen: "Ich freue mich, wenn es endlich wieder losgeht."

In der Münchner Allianz Arena, wo Löw am Donnerstag kommender Woche beim Neustart des tief gestürzten DFB-Teams gegen Weltmeister Frankreich gleich "ein klares Zeichen" setzen will, klang ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ