Einweihung Familienzentrum Käppele

"Dieses Haus verbindet Alt und Jung"

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Mo, 10. Oktober 2011 um 15:39 Uhr

Schallstadt

Manchmal werden Wünsche Wirklichkeit. Das Käppele in Schallstadt ist so ein Fall. Mit der Realisierung des Familienzentrums ist für die Schallstadter ein Traum in Erfüllung gegangen.

Mit der offiziellen Eröffnung und einem Tag der offenen Tür am Samstag wurde das von der ganzen Gemeinde dann auch gebührend gefeiert.

Fast genau drei Jahre sind vergangen, seit der Gemeinderat im September 2008 Willi Sutter aus Titisee-Neustadt als Projektentwickler beauftragt hat. Seine Firme, die Domiziel GmbH, hat es sich zur Aufgabe und sich damit einen Namen gemacht, denkmalgeschützte Gebäude zu sanieren. Auch das Käppele steht unter Denkmalschutz. Das Gebäude wurde 1350 als St. Blasiuskapelle errichtet, von 1768 an war dann knapp 170 Jahre lang die Volksschule darin untergebracht. Seit 1975 dient das Käppele als Kindergarten. Zuletzt wurde es 1998 saniert und teilweise umgebaut, um Platz für eine dritte Kindergartengruppe zu schaffen. 1998 zog auch der Kunstverein Schallstadt in das Dachgeschoss des Käppeles ein.

Zwölf kleine Schäufelchen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ