Finanzmarkt

Schattenbanken geraten ins Zwielicht

Rolf Obertreis

Von Rolf Obertreis

Mo, 25. August 2014

Wirtschaft

Experten warnen vor einer neuen Krise am Finanzmarkt durch unregulierte Geschäfte von Hedgefonds und Finanzinvestoren.

FRANKFURT. Bundeskanzlerin Angela Merkel schlägt Alarm. Es sei ein Bereich, der noch "ziemlich nackt" dastehe, sagt sie über die so genannten Schattenbanken. Während Banken immer umfassender reguliert werden, lässt die Politik Hedgefonds und Finanzinvestoren an langer Leine laufen, obwohl sich dort, so Experten, gewaltige Risiken ballen. Wenn dies nicht mit derselben Konsequenz unter die Lupe genommen werde wie Banken, dann, so Merkel in der vergangenen Woche beim Wirtschafts-Nobelpreisträger-Treffen in Lindau, "ist die Gefahr einer nächsten Finanzmarktkrise vorprogrammiert". Im November werden sich die G-20-Staaten wieder mit dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung