Schlosshof

Weinbruderschaft Markgräflerland pflegt ein auf das Mittelalter zurückgehendes Ritual

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Do, 12. Juni 2014

Schliengen

Die Weinbruderschaft Markgräflerland pflegt ein auf das Mittelalter zurückgehendes Ritual, und besteht seit 20 Jahren.

MARKGRÄFLERLAND. Winzer, Gastronomen, Weinkenner und Weinfreunde sind seit 20 Jahren in der "Markgräfler Weinbruderschaft" vereint. Am Samstag feierte der Zusammenschluss von Kennern und Genießern auf Schloss Bürgeln diesen Geburtstag mit der Investitur von sechs Neumitgliedern, einem stilvollen Stehempfang im Schlosshof und anschließendem Menü mit Weinprobe im Gleichensteinsaal.

URSPRUNG IM MITTELALTER
Zwar sind die zwei Jahrzehnte noch ein recht junges Alter für einen Zusammenschluss, der mit viel traditionellen Symbolen hantiert, dafür gibt es das Vorbild Weinbruderschaften schon seit dem späten Mittelalter, damals berufsständische Zusammenschlüsse, die ihre Interessen im Wirtschaftsleben geltend machten. Und die Markgräfler haben einiges von ihren Vorbildern übernommen: Eine repräsentative "Investitur", die feierliche Einweisung in das neue Amt, zwar nicht mehr mit einem entsprechenden Ornat (vestire: lateinisch einkleiden), aber mit einer kunstvoll gestalteten Urkunde im XXL-Format und einer Plakette am schwarzrotgoldenen Band. Die "Benutzung von Symbolen" sei für die Investitur entscheidend, weiß Wikipedia. Auch die Antrittsprüfung, eine verdeckte Weinprobe, gemahnt in Strenge und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ