Schmerztherapie wieder möglich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 10. Juli 2020

Ettenheim

Schmerzzentrum in Ettenheim.

(BZ). Das Schmerzzentrum am Ortenau-Klinikum in Ettenheim bietet ab Montag, 13. Juli, chronischen Schmerzpatienten wieder eine vollstationäre, multimodale Schmerztherapie an. Nach rund drei Monaten, in denen das Schmerzzentrum aufgrund der Corona-Pandemie seine Leistungen einschränken musste, nimmt das Zentrum in Ettenheim die Versorgung wieder auf, teilt das Klinikum mit. "Wir sind froh, nun endlich wieder unserem Versorgungsauftrag für die chronisch schmerzkranken Patienten in der Ortenau und den angrenzenden Landkreisen gerecht werden zu können", wird Chefarzt Ingo Schilk in der Mitteilung zitiert.

Das Schmerzzentrum ist eine Einrichtung, die sich ausschließlich um das Symptom Schmerz bei Betroffenen mit einer chronischen Schmerzerkrankung kümmert. Diagnostik und Therapie erfolgen in enger Zusammenarbeit mit Ärzten aller schmerzmedizinisch relevanten Fachgebiete inklusive Psychotherapeuten und Physiotherapeuten. In einer eigens dafür ausgerichteten Schmerzstation versorgt das Team pro Jahr rund 250 Patienten. In seiner Schmerzambulanz betreut und behandelt das Zentrum zudem rund 900 Patienten pro Jahr.