Unternehmen im Blick

Schmieder Hörsysteme: Gut hören, besser leben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 25. Oktober 2021 um 12:28 Uhr

Anzeige Für Hörakustikmeister Marius Schmieder, Inhaber von Schmieder Hörsysteme in Waldkirch, hat die Kundenzufriedenheit oberste Priorität.

"Ich will einen Beitrag für die hohe Lebensqualität in Waldkirch und Umgebung leisten", sagt Hörakustikmeister Marius Schmieder, Inhaber von Schmieder Hörsysteme in Waldkirch. Gutes Hören sei in allen Lebensbereichen wichtig und je besser man höre, desto besser und intensiver könne man das Leben genießen. So sei es eine einfache Formel: Gut hören – besser leben.

Marius Schmieder ist in Waldkirch aufgewachsen und lebt in der Stadt. Nach seiner Ausbildung zum Hörakustiker hat er die Meisterprüfung abgelegt und sich schließlich vor zwei Jahren in Waldkirch selbstständig gemacht.

Kundenzufriedenheit habe für ihn oberste Priorität, sagt Marius Schmieder. Er zeigt sich erfreut, dass seine Dienstleistung – rund ums gute Hören – so gut angenommen und nachgefragt wird. Dafür sei er "sehr dankbar". Grund für seinen Erfolg ist gewiss die persönliche Atmosphäre. Neben dem jungen Hörakustikmeister ist auch seine Mutter im Geschäft tätig. Sie kümmert sich schwerpunktmäßig um alle Büroarbeiten, hält also ihrem Sohn den Rücken frei, sodass er sich mit voller Kraft den Kunden widmen kann.

Marius Schmieder arbeitet mit allen namhaften Herstellern von Hörsystemen zusammen. So gibt ihm seine Unabhängigkeit die Möglichkeit, für seine Kunden die beste Lösung auszuwählen und individuell anzupassen.

Die Welt werde lauter, ob im Berufsleben, bei Familienfeiern, Restaurantbesuchen oder den Lieblingssendungen im TV. Gleichzeitig sei es unser Anspruch, an gesellschaftlichen Ereignissen problemlos teilzunehmen. Wichtig für gutes Hören sei das richtige Hörsystem und dessen Einstellung auf die persönlichen Bedürfnisse, also auch auf das Umfeld, in dem sich der Kunde gewöhnlich bewegt.

Moderne Hörgeräte sind wahre "Technikwunder", sagt Marius Schmieder. Auch wenn sie baulich immer kleiner würden, könnten sie immer mehr leisten. Moderne Systeme könnten mittels Bluetooth mit dem Telefon, Smartphone oder dem Fernseher gekoppelt werden. Die neueste Systemgeneration verfüge über Akkus, die aufladbar und somit umweltfreundlich seien. Ein Batteriewechsel sei nicht nötig.

Damit diese innovativen Wunderwerke optimal an die Bedürfnisse angepasst werden können, wurde ein spezielles Verfahren, die Hörsituationsanalyse (HSA), entwickelt. Schmieder wendet es an und beschreitet so neue Wege der Hörsystemeversorgung. Der individuelle Höralltag jedes Einzelnen werde analysiert und ausgewertet. Da das System alles aufzeichne, sei die Auswertung sehr aussagekräftig.

Wie funktioniert das Ganze? Beim ersten Termin wird eine Ton- und Sprachaudiometrie durchgeführt. Basierend auf dieser Audiometrie wird das HSA-System auf den Kunden eingestellt.

Der Kunde erhält also ein Analysewerkzeug, das, ähnlich einem Langzeit-EKG, die Hörumgebung des Kunden aufzeichnet. Gleichzeitig wird der Kunde während dieser Testzeit (sieben bis zehn Tage) schon optimal auf das Tragen eines Hörsystems vorbereitet. Beim zweiten Termin wird das Ergebnis der Höranalyse ausgewertet. Anhand der aufgezeichneten Situationen wird zusammen mit dem Kunden entschieden, welches Hörsystem zur optimalen Anpassung getestet wird.
Schmieder Hörsysteme
Bismarckstraße 5
79183 Waldkirch
Telefon: 07681/4944940