Wenn Luther auf Bootsflüchtlinge trifft

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mo, 12. Juni 2017

Schönau

Das Kabarett "RestRisiko" schlägt in der Schönauer Bergkirche satirische Brücken zwischen der Reformation und der Gegenwart.

SCHÖNAU. Bissig, sarkastisch, zeitkritisch, mit satirischer Schärfe und musikalischem Witz präsentierte sich das regionale Kabarett-Ensemble "RestRisiko" bei seinem Auftritt im vollbesetzten Gemeindesaal der evangelischen Bergkirche in Schönau. Speziell zum Luther-Jahr brachte die deutsch-schweizerische Gruppe ihr neues Programm "Ich schwimm so frei" auf die Bühne.

In diesem kabarettistischen Stück schlagen Ronald Kaminsky, Tina Zimm, Esther Deiss und Roland Degen den Bogen vom Mittelalter ins Heute: Hier die aktuelle Migrations-Problematik und die globalen Krisen unserer Tage, dort Martin Luther und 500 Jahre Reformation. "Luther und Flüchtlinge in einem Boot": So umschreibt es das Ensemble, das immer wieder Anknüpfungspunkte von aktuellen Geschehnissen zum Gedankengut des Reformators herstellt. Schließlich sei Luther auch ein Flüchtling gewesen, als er inkognito als Junker Jörg auf der Wartburg lebte. Außerdem sei der Mönch und Gelehrte "der erste Whistleblower ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ