Die Nordumfahrung ist auf Kurs

André Hönig

Von André Hönig

Sa, 18. August 2018

Schopfheim

Verkehrszahlen zeigen, dass die Verbindung im Norden der Stadt immer stärker angenommen wird – auch dank des "Durchstichs".

SCHOPFHEIM. In Sachen Verkehrsberuhigung stehen zwar einige Vorhaben noch im kommunalpolitischen Stau. Die Nordumfahrung aber gibt es schon – und sie nimmt immer mehr Fahrt auf. Gerade der vor rund zwei Jahren erfolgte "Durchstich" am Wiesenweg gibt ihr offenbar einen Schub. Die Zahlen sind jedenfalls zuletzt binnen eines Jahres erneut gestiegen. "Das gefällt uns natürlich", sagt Patrik Bender vom Ordnungsamt auf BZ-Nachfrage – auch wenn mit Blick auf die Entlastung der Hauptstraße noch Luft nach oben sei.

Die Umfahrung: Sie liegt etwas im (Verkehrs-)Schatten der jüngsten politischen Diskussionen um das Innenstadt-Verkehrskonzept – dabei ist sie ein wesentlicher Bestandteil: die Nordumfahrung. Zum Jahreswechsel 2011/2012 wurde die Strecke Friedrich-Hecker-Straße, Wiesenweg und Mattenleestraße neu beschildert, punktuell umgebaut, zur Vorfahrtsstraße erklärt und Halteverbot für die Zone verfügt. Vor etwa rund zwei Jahren dann folgte dann der zweite wichtige Schritt: der "Durchstich" an der Ecke "An der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ