Stadtrat bleibt beim strahlenden Nein

André Hönig

Von André Hönig

Do, 14. April 2011

Schopfheim

Gemeinderat will nicht am städtischen Veto gegen den Digitalfunk rütteln – damit kommt nun doch ein Mast mehr als geplant.

SCHOPFHEIM. Es bleibt beim strahlendes Nein des Gemeinderats in Sachen Behörden-Digitalfunk: Strahlend, weil die Stadt damit bei Funkstrahlungsgegnern glänzt. Andererseits aber bedeutet das auch, dass jetzt zwei Masten statt einem ins Stadtgebiet kommen – was zusammen mehr Strahlung bedeutet.

Die Stadt hatte ja schon 2010 kategorisch Nein zu Funkmasten für den neuen Tetra-Behörden-Digitalfunk auf städtischem Boden gesagt. Damals lagen Anträge für einen Standort in Gersbach und einen auf dem Hohe Flum in Wiechs vor. Die Planer im Regierungspräsidium Freiburg haben daraufhin notgedrungen ein Alternativkonzept entwickelt mit Standorten auf staatlichem Grund – ein Mast im Wehratal, einer in Langenau im Bereich Etzmatthalde und einer in Wiechs im Gebiet Nürren. Ein Mast mehr und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ