Wer helfen will, braucht einen langen Atem

Monika Weber

Von Monika Weber

Di, 30. August 2016

Schopfheim

Der Verein "Rainbow House of Hope Uganda" ist auf der Suche nach Spendern, die sich längerfristig engagieren / Besuch aus Uganda in der Mitgliederversammlung.

SCHOPFHEIM. Zehn Jahre Hilfe zur Selbsthilfe: Allein im vergangenen Jahr flossen knapp 36 000 Euro nach Uganda in das Projekt "Rainbow House of Hope Uganda" in einem Vorort der Hauptstadt Kampala. Doch auch in Zukunft wird ein jährliches Spendenaufkommen in dieser Größenordnung benötigt. Die Mitgliederversammlung am Samstag wurde genutzt, Möglichkeiten auszuloten, wie man zukünftig agieren wird, um neue, auch längerfristig engagierte Spender zu finden.

RHU gibt Zukunftsperspektiven
Das Rainbow House of Hope Uganda (RHU) ist eine einheimische Nicht-Regierungs-Organisation, die sich für die Verbesserung der sozialen Situation benachteiligter Jugendlicher starkmacht. Durch Bildung, Musik, Sport und Theater sollen Fähigkeiten vermittelt werden, die den jungen Ugandern eine bessere Zukunft ermöglichen. Das RHU ist Teil eines Netzwerks von Jugendinitiativen auf nationaler Ebene, die gemeinsam für die Rechte von Kindern, für Frieden und soziale Gerechtigkeit kämpfen. Die Mitglieder des Vereins hier in Deutschland sehen dieses Projekt auch als Möglichkeit, wie man vor Ort dafür sorgen kann, dass es erst gar nicht zu Flüchtlingsströmen kommt.

Die Schopfheimerin Susanne Fink, Vorsitzende des deutschen RHU-Ablegers, hatte bei einem Besuch vor über zehn Jahren von der Initiative erfahren und wollte selbst etwas tun. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ