Offenburg

Schraubergarage ausgebrannt

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mo, 24. August 2020 um 19:00 Uhr

Offenburg

Großeinsatz der Feuerwehr am Montagabend in der Offenburger Nordweststadt. Eine Garage, in der Hobbyschrauber Autos reparieren, ist komplett ausgebrannt.

Eine Hobbyschraubergarage in der Lise-Meitner-Straße in der Offenburger Nordweststadt ist am Montagabend gegen 17.15 Uhr in Brand geraten und komplett ausgebrannt. Das Feuer nahm seinen Ausgang bei Reparaturarbeiten an einem Auto, das in der Garage auf einer Hebebühne aufgebockt war.

Beim Versuch, das brennende Auto zu löschen, was nach Zeugenaussagen trotz des Einsatzes von sechs Feuerlöschern nicht gelang, erlitt der Mann, der versuchte, der Flammen Herr zu werden, eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Das Feuer griff anschließend auf zwei benachbarte Garagen über. Die Offenburger Feuerwehr und Polizeikräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf weitere Garagen und Kfz-Werkstätten verhindern. Nach einer guten Stunde war das Feuer unter Kontrolle.

Die Polizei geht von Schweißarbeiten am Auto als Brandursache aus. Die Schadenshöhe liegt laut ersten Erkenntnissen bei rund 100.000 Euro.

Die Feuerwehr war mit 20 Fahrzeugen und 77 Einsatzkräften tätig und wurde von starken Polizeikräften unterstützt.