Handicap

Gilt Schulbegleitung für autistische Schüler auch im Homeschooling?

Nina Witwicki

Von Nina Witwicki

Do, 02. Juli 2020 um 08:03 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Schüler mit Autismus bekommen oft Schulbegleiter an die Seite. Im Kreis Lörrach wurde das während der Corona-Pandemie gestrichen; keine Schule, keine Betreuung. Daran gibt es jetzt Kritik.

Manchmal ist es in der Schule nicht leicht, vor allem nicht für Kinder mit einer Behinderung oder der Diagnose Autismus. Um den Schulalltag besser bewältigen zu können, werden betroffenen Kindern und Jugendlichen Schulbegleiter zur Seite gestellt. Doch während der Corona-Pandemie entfiel diese Hilfeleistung im Kreis zum Teil ganz. Die Begründung: Begleiter seien dazu da in der Schule zu unterstützen, nicht zuhause. Der Landtagsabgeordnete Rainer Stickelberger (SPD) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft kritisieren das.

"Autismus ist eine komplexe und vielgestaltige neurologische Entwicklungsstörung", heißt es auf der Internetseite des Bundesverbands zur Förderung von Menschen mit Autismus. Sie haben Schwierigkeiten damit, Gefühle zu zeigen, mit anderen Menschen zu sprechen und nehmen Informationen anders auf, erklärt der Bundesverband der Lebenshilfe in seinem Internetauftritt. Für diese Kinder seien Begleiter wichtig. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ