Schwarz-Gelbes Sparpaket: Sparen im Aufschwung

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Fr, 22. Oktober 2010

Wirtschaft

Wirtschaft wächst, Steuereinnahmen steigen – aber Schwarz-Gelb schnürt Sparpaket nicht auf .

BERLIN. Die Bundesregierung rechnet damit, dass die Wirtschaftsleistung 2010 um 3,4 Prozent wächst. Schon 2011 könnte das Vor-Krisen-Niveau erreicht sein. Sollte die Regierung daher nicht ihr Sparpaket aufschnüren?

Die Steuereinahmen entwickeln sich entgegen bisheriger Annahmen erfreulich. Deshalb könnte die Regierung ihre Haushaltsplanung für 2011 anpassen. Doch davon will die Koalition nichts wissen. "Wir halten am Sparpaket fest und ändern nichts an seinem Volumen", sagte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP). Schwarz-Gelb will bis ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung