Schweizer Botschafter genießt Rheinfelden

Boris Burkhardt

Von Boris Burkhardt

Mo, 19. August 2019

Rheinfelden

RHEINFELDEN (bbu). Als Basler ist der Schweizer Botschafter in Berlin, Paul R. Seger, vertraut mit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Hochrhein. "Ich werde Ihre Sorgen und Herausforderungen in Berlin unterstützen, aber auch nach Bern zurücktragen", sicherte er mehrfach zu, als ihm Vertreter der Rheinfelder Politik und Wirtschaft bei seinem Besuch am Freitag im Haus Salmegg aktuelle Anliegen schilderten. Es ging um die Hochrheinstrecke, den Autobahngrenzübergang sowie das Rahmenabkommen der EU mit der Schweiz zur Personenfreizügigkeit. Bürgermeisterin Diana Stöcker nutzte den Besuch, um darauf zu verweisen, wie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in beiden Rheinfelden funktioniert und gelebt wird. Seger: "Dass zwei Städte dieser Größe denselben Namen tragen, ist ein sehr bezeichnendes Symbol." Mit seinem Besuch wolle er das Engagement in beiden Städten würdigen. Seger war der Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Armin Schuster zu einem Besuch in Lörrach, Weil am Rhein und Rheinfelden gefolgt.