Account/Login

Im Profil: Elztal

Schwerpunkt bezahlbarer Wohnungsraum

Nikolaus Bayer
  • Mo, 28. November 2022, 15:26 Uhr
    PR-Anzeige

     

Anzeige Schon viele Neubauten im Elztal hat der Waldkircher Architekt Michael Wolters verwirklicht. Bauen und Sanieren mit der Erfahrung von 30 Berufsjahren sind seine Leidenschaft.

Das neue Trio von Wolters & Kollegen in Waldkirch (v. li.): Federico Viroli-Klausmann, Michael Wolters, Maiko Klausmann Foto: Raphael Overhues
1/2
Nun hat er sich mit zwei jüngeren Partnern zusammengetan. Seit Anfang 2021 heißt das sich weiterhin in der Bismarckstraße befindliche Architekturbüro Wolters & Kollegen.
Neue Gestaltungskraft und weiterer praktischer Bausachverstand sind dort eingezogen. Das eine bringt der Architekt Federico Viroli-Klausmann mit, der nach seinem Master-Abschluss am Karlsruher Institut für Technologie schon acht Jahre im Beruf ist. Das andere verkörpert der Bautechniker Maiko Klausmann, der zehn Jahre Bauleiter war und das Team auch als Energieberater sowie Sicherheits- und Arbeitsschutzkoordinator ergänzt.

Das Trio ist schon gut eingespielt. Bereits vier Projekte hat man zusammen fertiggestellt; zehn sind gerade im Gang. Der Wohnungsbau, breit gefächert, ist ihr wichtigstes Metier. Geplant und realisiert werden Ein- und Mehrfamilienhäuser, kombinierte Wohn- und Geschäftshäuser, ganze Wohnanlagen mit eigenem Ambiente; und auch die Sanierung erhaltenswerter Bausubstanz beschäftigt die Drei zunehmend.

"Unser Leitgedanke ist es, immer einen optimalen Kompromiss zu finden zwischen den Vorzügen des Bauherrn und dem, was Bautechnik und Auflagen erlauben", sagt Michael Wolters. Daraus spricht ein kundenorientiertes, pragmatisches Vorgehen, dem der ehemalige Stadtbaumeister und freie Architekt seit 1989 folgt.

Innovativ sein heiße auch auf Bezahlbarkeit achten, gerade heute bei den steigenden Materialpreisen: "Wir machen gerne etwas teureren Holzbau, doch genauso Massivbau mit geeigneter Dämmung." "Das hindert uns aber nicht daran, auch auf Bauästhetik und zeitgemäße Architektur zu achten", stellt Viroli-Klausmann klar. Neuer Wohnraum solle gefallen und sich gut ins Stadtbild einfügen.

Die Architekten nennen dazu markante Beispiele, wie etwa das zentrumsnahe Mehrfamilienhaus mit zwölf Einheiten in der Freiburger Straße in Elzach, das unter optimaler Nutzung der Fläche direkt am Elzufer liegt. Vorzeigen lasse sich, so Maiko Klausmann, auch das neue Gewerbe- und Bürogebäude im Waldkircher Gewerbegebiet Mauermatten. An der Stelle einer alten Lagerhalle teilen sich dort jetzt ein Handwerksbetrieb und ein Dienstleister übereinanderliegend die gleiche Grundfläche.

Als gelungenes Objekt innerstädtischer Nachverdichtung bezeichnet Viroli-Klausmann ein Einfamilienhaus mit eigenem Außenbereich in der Kandelstraße. Das habe man als dreiseitigen Grenzbau so einpassen können, dass die Privatsphäre aller vier Häuser dennoch gewahrt blieb.

Das neue Büro Wolters & Kollegen setzt auch die langjährige Partnerschaft mit der Heimbau Breisgau fort. Fast alle ihre Projekte in der Region hat Wolters geplant. Er sieht darin einen Beweis für erbrachte Kostensicherheit. Denn gerade eine Genossenschaft sei auf verlässliche Kalkulation angewiesen, um ihre Wohnungen dann zu tragbaren Preisen vermieten zu können.

Das Team widmet sich auch gerne der Projektentwicklung. Das beginnt immer dann, wenn freie Grundstücke genutzt oder gar verbunden werden sollen. Eigene Ideen, Überzeugungsarbeit und viel Zeitaufwand seien hier nötig, sagt der Architekt, aber genauso Risikofreude. Denn nicht immer resultiere daraus auch die erwünschte Umsetzung.

Ein wachsendes Aufgabengebiet des Büros ist die Sanierung von Gebäuden. Viele Aspekte, so Wolters, drängen heute Bauwillige dazu, den Rohbau stehen zu lassen. Es wird vor allem energetisch saniert. Begleitet werde aber auch die Transformation, also die Umgestaltung alter Räumlichkeiten für neuen, nutzbringenden Bedarf.

Über die Fördermittel, die es hier gibt, informiert Maiko Klausmann, der Energieberater. Seine Aufträge erledigt das Trio im Raum Freiburg und im ganzen Elztal. Man beschränke sich hier bewusst, sagt Federico Viroli-Klausmann, um mehr Zeit für die Baustellen zu haben. Eine intensive Bauüberwachung werde großgeschrieben. "Jedes Vorhaben soll im Interesse des Bauherrn plan-, zeit- und kostengerecht durchgeführt werden", ergänzt Michael Wolters, der sich über die neue Unterstützung im Team sehr freut.
Kontakt
Wolters & Kollegen Planungsgesellschaft mbH
Bismarckstraße 1, 79183 Waldkirch
Telefon 07681/22116
www.woltersundkollegen.de

Ressort: PR-Anzeige

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Mi, 30. November 2022: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.