Sehr reges Vereinsleben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 09. August 2019

Bad Bellingen

Hauptversammlung der Spielvereinigung Bamlach/Rheinweiler.

BAD BELLINGEN-BAMLACH-RHEINWEILER (BZ). Im Mittelpunkt der jüngsten Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Bamlach/Rheinweiler standen kürzlich das erfolgreiche Abschneiden der Aktivmannschaft und die gute Jugendarbeit. Außerdem bleibt der Vorstand zusammen.

Aus den Berichten von Patric Dosenbach, dem geschäftsführenden Vorsitzenden, und Schriftführer Peter Rotthaus gingen die vielen Aktivitäten des Vereins im vorigen Vereinsjahr hervor, die von einem sehr regen und intakten Vereinsleben zeugen. Dosenbach dankte Clubheimwirt Ante, der die Bewirtung aber abgibt, sowie den vielen Gönnern und Sponsoren, vor allem Frank Würzburger.

Die Berichte von Stefan Schäfer, Sportlicher Vorstand, und von den Jugendtrainern belegen, dass die Trainer sowie die Jugendleiterinnen Stefanie Bassler und Saskia Steininger hervorragende Arbeit leisten. Schäfer ließ zudem die erfolgreiche Saison der Aktivmannschaft, die mit der Vizemeisterschaft endete, Revue passieren. Elf Nationen spielen im Kreisliga-C-Team zusammen, was für eine gelungene Integration spricht. Nächstes Jahr soll die Meisterschaft angepeilt werden.

Die Jugendarbeit fasste Holger Weh zusammen. Mit den Sportfreunden Schliengen wurde bei der D-, C- und B-Jugend eine Spielgemeinschaft gebildet. Die E- und F-Jugend betreute die Spielvereinigung selbst. Die Mannschaften erreichten gute Platzierungen und wurden von den Eltern unterstützt. Doch gibt Jugendleiterin Steffi Bassler ihren Posten ab, so dass ihre Mitstreiterin Saskia Steininger nun alleine die Jugendarbeit stemmen soll. Aber sie erhält Unterstützung von Stefan Schäfer und den Jugendtrainern.

Der Kassenbericht von Oliver Dosenbach belegt eine einwandfrei und solide geführte Vereinskasse. Kassenprüfer Thomas Nunninger bestätigte dies.

Wahlen: Wiedergewählt wurden: Stefan Schäfer (Sportlicher Vorstand), Oliver Dosenbach (Kassierer) und Saskia Steininger (Jugendleiterin). Noch ein Jahr im Amt: Patric Dosenbach (Geschäftsführender Vorstand), Peter Rotthaus (Schriftführer), Holger Weh (Beisitzer). Weitere Funktionsträger: Frank Würzburger (Kassenprüfer), Thomas Männlin (Kassenprüfer), Oliver Dosenbach (Platzkassierer), Beate Kienzler (Mitgliederverwaltung), Frank Würzburger (Sponsorenbeauftragter), Dirk Nunninger (Festausschuss), Thomas Männlin (Pressewart).

Ehrungen: Wilhelm Wunderlin soll für seine vielfältigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt werden.

Mitglieder: Derzeit hat die Spielvereinigung 251 Mitglieder, davon 92 Aktive inklusive Jugendspieler, und 159 Passive.

Gemeinderat Emil Schilling überbrachte die Grüße der Gemeinde und dankte für die Jugendarbeit. Die Spielvereinigung wird 2022 übrigens 40 Jahre alt, und der Stammverein FC Rheinweiler würde 2020 100 Jahre alt. Der Verein macht sich derzeit über mögliche Feiern Gedanken. Patric Dosenbach resümierte, dass es dem Verein nach mageren Jahren sportlich und finanziell wieder besser geht. Als Nächstes ist der Umbau des Vereinsheims geplant. Dazu muss aber erst sorgfältig ein Konzept erstellt werden.