Seit 1612 wird in Huningue die Jugend unterrichtet

Ihre Sibylle Bartl

Von Ihre Sibylle Bartl

Sa, 15. Mai 2010

Weil am Rhein

AUS DER PARTNERSTADT: Zu Beginn ein Lehrer für alle Fächer.

WEIL AM RHEIN/HUNINGUE. In ihrem heutigen Beitrag beschäftigt sich Sibylle Bartl mit der Geschichte des Schulwesens in der Partnerstadt.
Liebe Freunde in Weil!
Aber seit wann gibt es überhaupt eine Schule in Huningue? Der Ursprung der heutigen Stadt war ja nicht die Vaubanfestung, die Ludwig XIV ab 1671 bauen ließ, sondern ein Dörfchen am Rhein in der Nähe der Schweizer Grenze. Dort plante man schon 1593 eine Schule, die aber erst ab 1612 funktionierte. Man wollte die Kinder im reformierten Glauben erziehen, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung