Entlassungen

Sicherungsverwahrte: Freiburg und Polizei in Not

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 14. September 2010 um 20:28 Uhr

Freiburg

Drei Ex-Sicherungsverwahrte leben in Freiburg und werden von derzeit 75 Polizeibeamten rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche bewacht. Demnächst kommen vier weitere frei – und treiben Stadt und Polizei an den Anschlag.

In der nächsten Woche wird nach Lage der Dinge ein weiterer Schwerverbrecher aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Freiburg entlassen – auch dieser Mann wolle sich in Freiburg niederlassen, sagt Polizeidirektor Heiner Amann. Die Belastung für die Stadt Freiburg, aber auch für die Polizei sei schon jetzt sehr hoch. Amann: "Wir haben hier den Schwarzen Peter."
Die Freiburger Polizeidirektion ist personell mehr als am Anschlag. Die Dauerobservierung wird mittlerweile von ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung