Eine Weinprinzessin berichtet

Sinja Hornecker: "Eine tolle Zeit mit vielen Eindrücken"

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mi, 11. Juli 2018 um 17:31 Uhr

Eichstetten

Die Eichstetter Weinnacht an der historischen Fünfbogenbrücke ist alljährlich ein besonderes Weinfest. In ihrem Heimatdorf mitfeiern wird auch Bereichsweinprinzessin Sinja Hornecker, die Mario Schöneberg von ihren aufregenden ersten zehn Monaten als Weinhoheit erzählt hat.

BZ: Frau Hornecker, mit welchen Erwartungen hatten Sie sich als Weinprinzessin beworben?

Hornecker: Als ich noch klein war, gab es schon mal eine Weinprinzessin in Eichstetten. 2002 wurde Franziska Schmidt in dieses Amt gewählt. Ich habe ihr damals einen Fan-Brief geschrieben und viele Autogrammkarten bekommen. Als ich diese vor zwei Jahren wiedergefunden hatte, wurde es zum Running-Gag in der Familie, dass ich doch Weinhoheit werden soll. Bei einer Weinveranstaltung im Breisgau habe ich dann Weinprinzessin Katharina Dier aus Bötzingen kennengelernt. Sie hat mich damals angesprochen und später auch gecoacht. Sie und viele Freunde haben ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ