Skispringen mit Geländelauf

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Fr, 04. September 2020

Skispringen

GTP-Pokal in Breitnau ohne Siegerehrung und Zuschauer.

(jb). Der Sommer schwächelte in den vergangenen Tagen. Der Winter ist nah – zumindest in den Köpfen der jungen Nachwuchsskispringer und Kombinierer aus dem Schwarzwald, die am Sonntag in Breitnau im Rahmen des Georg-Thoma-Pokals bei einem Springen auf der Schülerschanze K 20 am Wirbstein und einem Geländelauf gefordert sind. Die Jüngsten können, außerhalb der GTP-Wertung, von der Zehnmeterschanze abheben. Der Probedurchgang beginnt um 11 Uhr, der erste von zwei Wertungsdurchgängen um 12 Uhr. Die Nachwuchskombinierer sind danach bei einem Geländelauf mit Gundersenstart gefordert. Aufgrund der gesetzlich geltenden Corona-Bestimmungen werden die beim GTP-Pokal startenden Vereine mit ihren jeweiligen Sportlern in der Nähe der Schanze in verschiedene Zonen eingeteilt, die farblich markiert sind. Aufwärmübungen müssen in diesen aktuell sechs ausgewiesenen Zonen erfolgen. "Die Bevölkerung wird gebeten, von einem Besuch der Veranstaltung abzusehen", heißt es in der Ausschreibung der SZ Breitnau. Eine Siegerehrung wird es nicht geben.